Ketternschwalbach hat ca. 500 Einwohner und ist somit der kleinste Ortsteil der Gemeinde Hünstetten im Rheingau-Taunus-Kreis in Hessen. Ketternschwalbach liegt im Taunus nördlich des Hauptkamms zwischen Limburg und der Landeshauptstadt Wiesbaden und wird vom Palmbach durchflossen. In einiger Entfernung zum Ort verläuft östlich die Bundesstraße 417. Die heutige Bundesstraße war um 1000 unter dem Namen Hühnerstraße bekannt und eine wichtige Handelsstraße. Durch den Ort führt die Landesstraße 3031.

Das Wappen zeigt einen gespaltenen Schild,
vorne in Silber eine schwarze Zange,
hinten in Schwarz einen silbernen Palmwedel.

Im Jahre 1354 wurde Ketternschwalbach erstmals urkundlich erwähnt. Damals lautete der Ortsname Ketzirswalebach. Ob sich der Name des Ortes von „Ketzer“ oder der Heiligen Katharina (Käthe bzw. Kett) ableitet, ist unklar. Die kleine evangelische Kirche wurde 1483 erbaut. Eine Schule wird erstmals 1688 erwähnt. Im Ort gibt es ein Dorfgemeinschaftshaus mit angeschlossenem Grillplatz. Am 31. Dezember 1971 schlossen sich die damaligen Gemeinden Ketternschwalbach, Beuerbach, Kesselbach, Limbach, Strinz-Trinitatis und Wallbach zur neuen Gemeinde Hünstetten zusammen…. mehr

Gottesdienste

Weitere Infos und Termine finden Sie auf der Homepage der evangelischen Kirchengemeinde:...

Termine 2019

Kerb in Ketternschwalbach am 9. und 10.11.2019   Adventlicher Markt am 07.12.2019 rund um die Gemeindehalle   Am 15.12. singt der Frauenchor Cantella aus Ketternschwalbach auf dem Winterzauber in der ev. Kirche in Kirberg:   ... und zwischen den Jahren...

Ketternschwalbach singt…

  Erdbeerfest am 16. Juni 2019 Am 16. Juni 2019 hatten die Sängerinnen und Sänger des MGV Eintracht & Cantella 1862 Ketternschwalbach e.V.  zu einem besonderen Event in die Gemeindehalle in Ketternschwalbach eingeladen. Es war ein Konzertnachmittag, der zum...